Eigenbetrieb Stadtwerke

Die Stadtwerke umfassen die Versorgung der Stadt Bad Schwalbach und der Stadtteile mit Trinkwasser sowie die Abwasserbeseitigung. Zu den Aufgaben gehören die Schaffung, Erweiterung, Erneuerung und der Betrieb der Wasserversorgungs- und Entwässerungsanlagen, Herstellung und Unterhaltung von Hausanschlüssen, Einbau und Wechsel von Wasserzählern, Vermietung von Standrohren sowie die Schlammentsorgung von Grundstückskläranlagen. Die Stadtwerke sind ein Eigenbetrieb der Stadt Bad Schwalbach.

Notdienst

Bei Wasserschäden informieren Sie uns bitte während der Dienstzeiten unter Telefon: 
06124 / 500143 oder 500142
Außerhalb der Dienstzeiten und an Feiertagen wenden Sie sich bitte an die zentrale Leitstelle unter Telefon: 06124 / 510870


Benutzungsgebühren
Die Benutzungsgebühren für die Wasserversorgung und Abwasserbeseitigung betragen:

je m³ Wasser
2,27 € zzgl. 7% MwSt = 2,43 €
 
je m³ Abwasser
2,72 €
 
je m³ gesamt
5,15 €

Pro m² versiegelte Fläche werden 0,71 € Abwassergebühren jährlich berechnet.

Grundgebühren
Zusätzlich zu den Benutzungsgebühren wird eine monatliche Grundgebühr erhoben, die sich nach der Wasserzählergröße richtet. Die Grundgebühr beträgt je Wasserzähler und je angefangenen Monat:

Zählergröße Grundgebühr Wasser Grundgebühr Abwasser
bis QN 2,5 5,00 € 1,00 €
bis QN 6 12,00 € 5,00 €
über QN 6 120,00 € 100,00 €

zzgl. gesetzl. MWSt (7 %)

Wasser- und Abwasserbeiträge im Rahmen von Erschließungen
Für die Möglichkeit der Anschlußnahme an die städtische Wasserversorgungs- und Abwasserbeseitigungsanlage werden Beiträge erhoben. Die Beiträge richten sich nach der Grundstücksfläche und der Geschoßfläche.

Die Wasserbeitragssätze betragen: 2,13 € je qm Grundstücksfläche; 3,74 € je qm Geschoßfläche
Die Abwasserbeitragssätze betragen: 2,89 € je qm Grundstücksfläche; 5,08 € je qm zulässige Geschoßfläche

Hausanschlusskosten
Der Aufwand für die Herstellung, Änderung, Erneuerung, Unterhaltung, Reparatur oder Stilllegung von Hausanschlussleitungen sind der Stadt zu erstatten. Berechnet werden die entstandenen tatsächlichen Aufwendungen. Die Kanalanschlußleitung verläuft ab dem Sammler bis zum angeschlossenen Grundstück bzw. bis zum Prüfschacht, falls ein solcher vorhanden ist

Änderung der Wasserbeschaffenheit durch die Trinkwasserbereitstellung des WBV Rheingau Taunus

Die Stadtwerke Bad Schwalbach beziehen zur Sicherstellung der Trinkwasserversorgung einen Teil des benötigten Trinkwassers  als Fremdwasserbezug über den Wasserbeschaffungsverband Rheingau- Taunus (WBV).

Hiermit informieren wir über Änderungen bei den Aufbereitungsstoffen des uns gelieferten Fremdwassers, gemäß der nachfolgenden Kundeninformation der Hessenwasser GmbH als Lieferant des WBV Rheingau- Taunus.

Die Information betrifft alle Wasserzonen der Kernstadt Bad Schwalbach sowie die Stadtteile Adolfseck, Heimbach, Hettenhain, Langenseifen, Lindschied, Villa Lilly und Ramschied.“

„Nähere Einzelheiten entnehmen Sie bitte der Kunden-Information (PDF)


Weitere Informationen:

Trinkwasseruntersuchungen
Trinkwasseruntersuchungen 2016

Versorgungszonen
Trinkwasser-Versorgungszonen der Stadt Bad Schwalbach

 

Formulare (bspw. zum Thema Kanalanschluss, Zählerüberprüfung, usw.) finden Sie im Formularcenter.

 

 

Ansprechpartner:

Eigenbetrieb Stadtwerke Bad Schwalbach
Adolfstraße 38
65307 Bad Schwalbach

Tel.: 06124 500 - 143
Fax: 06124 500- 162

E-Mail: stadtwerke@bad-schwalbach.de