weitere Ausflugsziele der Umgebung

Unterhaltsames & Sehenswertes

Für herrliche Ausflugsziele im Grünen oder in eine der nur wenige Kilometer entfernten Metropolen sind die Bäder im Taunus ideale Ausgangspunkte. Im Rheingau beispielsweise sieht das Auge die schönsten Dinge während der gemächlichen Dampferfahrt: Die Weinberge grüßen mit köstlichen Trauben, Ritterburgen, verschwiegenen Klöstern und märchenhaften Schlössern. Beschauliche Weindörfer und das berühmte Kloster Eberbach laden zu guten Tropfen ein.

 

Schick und mondän: Landeshauptstadt Wiesbaden

Nur wenige Kilometer entfernt lockt die Landeshauptstadt Hessens mit eleganten Passagen, historischer Spielbank und mondänem Kurhaus. Als Zentrum bedeutender Kongresse und Veranstaltungen strahlt die Metropole internationales Flair aus.
Tourist-Info, Telefon 0611 1729-930
www.wiesbaden.de

 

Von Kaisern und Bischöfen: Landeshauptstadt Mainz

Gleich auf der anderen Rheinseite liegt die Landeshauptstadt von Rheinland-Pfalz. Mit dem mächtigen Kaiserdom, Gutenbergmuseum und barocken Adelspalästen zeugt Mainz von einer beeindruckenden Stadtgeschichte.
Tourist-Info, Telefon 06131 28621-0
www.touristik-mainz.de

 

Wo die Germania grüßt: Rüdesheim am Rhein

Rüdesheim steht für Trubel in den Altstadtgassen, gesellige Weinstuben und beschwingte Tanzlokale – nicht nur in der berühmten Drosselgasse. Aber auch ruhige, weite Blicke bieten die Aussichtspunkte auf dem Niederwald. Die Sesselbahn führt, herrlich über Weinreben schwebend, dort hinauf zur Germania.
Tourist-Info, Telefon 06722 90615-0
www.ruedesheim.de

 

Wein, Sekt und Rosen: Eltville am Rhein

Die Rheinpromenade mit Platanendach und Weinprobierstand versprüht südländisches Flair. Einem Duftgarten gleichen die Anlagen der Kurfürstlichen Burg zur Blütezeit der Rosen. Wein, Sekt und Rosen – für alle Attribute steht das Rheingaustädtchen gleichermaßen.
Tourist-Info, Telefon 06123 90 98-0
www.eltville.de

 

Rheinromantik: Entdeckungsreisen per Schiff

Lassen Sie den Blick zum Rheingau mit seinen beschaulichen Weindörfern, märchenhaften Schlössern und verschwiegenen Klöstern schweifen. Zur anderen Seite reiht sich zwischen Mainz und Koblenz Insel an Insel. Die Schiffe der Charterlinie van de Lücht umrunden die Schönste: die Mariannenaue. Am Mittelrhein durchbricht der Fluss die Felsen, das Tal wird beeindruckend steil. Rechts und links thront Burg um Burg, deren Namen, z.B. Katz und Maus, ihre bewegte Geschichte erahnen lassen.

 

Das Fachwerkschmuckstück: Idstein

Die ehemalige Residenzstadt zeigt auf kleinstem Raum ihre geballte Geschichte. Unverkennbares Wahrzeichen ist der um 1170 erbaute Bergfried, volkstümlich „Hexenturm“ genannt. Idsteins Stolz ist die denkmalgeschützte Altstadt mit prächtigen Baudenkmälern aus fünf Jahrhunderten.
Tourist-Info, Telefon 06126 78620
www.idstein.de

 

Heimat der grauen Mönche: Kloster Eberbach

Das ehemalige Kloster erleben und auf Entdeckungstour gehen, eine Weinprobe im Kerzenschein, bei einem Konzert des Rheingau Musik Festivals und auf den Spuren von Sean Connery im berühmten Film „Der Name der Rose“, der hier gedreht wurde –überall spürt man die über tausendjährige Geschichte in den monumentalen Gebäuden, die einst für mehr als 1.000 Mönche und ebenso viele Laienbrüder errichtet wurden.
Klosterkasse, Telefon 06723 - 9178100
www.kloster-eberbach.de