Der Brunnenweg

Zu der Zeit, als das Trinkwasser noch nicht über Leitungen direkt ins Haus „geliefert“ wurde, traf man sich am Brunnen. Dort fand das soziale und gesellschaftliche Leben statt. Bis zum 16. Jahrhundert deckten nur die Langenschwalbacher Bürger ihren täglichen Wasserbedarf hier. Nach der Entdeckung der Heilkraft der hiesigen Quellen zogen die Brunnen Kurgäste aus der ganzen Welt an.

Entdecken Sie die Bad Schwalbacher Brunnen und reisen Sie mit etwas Fantasie in die Vergangenheit…

„Der Brunnenweg“ ist ein vom Arbeitskreis Stadtgestaltung erarbeiteter und ausgeschilderter Rundwandervorschlag, der alle wichtigen Bad Schwalbacher Brunnen einschließt. Der gelb markierte Weg führt an den Heilquellen im Kurgebiet vorbei. Die Schilder mit einem roten Pfeil weisen den Weg zu den Brunnen im Stadtgebiet. Beide Teile können separat gelaufen oder miteinander verbunden werden.

Obwohl die Zusammensetzung der Inhaltsstoffe wie Calcium, Magnesium und Mangan, allen voran aber das zweiwertige Eisen, von den verschiedenen Brunnen recht ähnlich ist, unterscheiden sich die Wasser leicht im Geschmack. Probieren Sie die unterschiedlichen Quellwasser und füllen Sie sich am besten gleich etwas für zu Hause ab. So können Sie ganz einfach und kostenlos etwas für Ihre Gesundheit tun!

Tipp: Praktische faltbare Trinkbecher mit Deckel und integriertem Tablettenfach gibt es in unserer Tourist-Info!

Detaillierte Informationen über die Brunnen und ihre Geschichte finden Sie unter Sehenswertes - Brunnen.

Die Broschüre "Der Brunnenweg" kann hier herunter geladen werden.