heilwasser.JPG

Die Brunnen

Der Schwalbenbrunnen

Der Schwalbenbrunnen ist der jüngste der Bad Schwalbacher Trinkbrunnen. 1973 führte man an dieser Stelle nach hydrogeologischen Studien Bohrungen bis zur Tiefe von 93 Metern durch und stieß auf diese Quelle, die nach der allgegenwärtigen Schwalbe seinen Namen erhielt.
Die Schwalbe zierte das Wappen schon im Mittelalter, als Bad Schwalbach noch lange keine Stadtrechte hatte. Obwohl der Stadtname wohl nicht auf die Schwalbe, sondern auf  die keltischen Worte „Schwa“, bzw. „Spa“ (= Mineral-, Sauerbrunnen)  zurückzuführen ist, ist sie hier sehr präsent. Wenn der Wortbestandteil „Schwal“ mit „Schwall“ des Wassers in Verbindung gebracht wird, kommt der Ortsname vom schwallenden, sprudelnden Bach. Das Stadtwappen verbindet die Schwalbe und den Bach miteinander. Wie die dargestellte Rauchschwalbe, die ein Zugvogel ist, weilten auch die Kurgäste damals nur von April bis Oktober in Bad Schwalbach.

Das Wasser des Schwalbenbrunnens wird sowohl zu Badezwecken, als auch zum Trinken verwendet. Es erfrischt die Spaziergänger ebenso wie die Besucher des Barfußpfades, in dessen Mitte er sich befindet. Die nahegelegene Haltestelle der Moorbahn erhielt durch ihn ihren Namen.


Die korrekte und vollständige Funktion unserer Dienste setzt Cookies voraus. Mit einem Klick auf die Schaltfläche [OK] willigen Sie ein, dass unsere Internetdomäne Cookies verwendet.