heilwasser.JPG

Die Brunnen

Die Sauerbrunnen in Fischbach und Ramschied

Auch in den beiden Stadtteilen Fischbach und Ramschied befinden sich Mineralquellen, die bereits von Tabernaemontanus in seinem 1581 erschienenen Buch „Neuer Wasserschatz“ beschrieben worden waren.

Der Sauerbrunnen in Ramschied liegt im oberen Wiesental nördlich des Ortes Richtung Wisperstraße.

Der Fischbacher Sauerbrunnen befindet sich nord-westlich vom Ort in Richtung Langenseifen.

Die Zusammensetzung der Inhaltsstoffe der Mineralwasser ist sehr ähnlich, wobei die Ramschieder Quelle einen etwas höheren Eisengehalt hat. Auch den säuerlichen metallischen Geschmack haben beide gemein. Das etwa 9 Grad Celsius kalte Wasser dieser Brunnen gilt bei Einwohnern und Wanderern als erfrischend und wohltuend. Regelmäßige Untersuchungen des Wassers garantieren beste Trinkqualität.


Die korrekte und vollständige Funktion unserer Dienste setzt Cookies voraus. Mit einem Klick auf die Schaltfläche [OK] willigen Sie ein, dass unsere Internetdomäne Cookies verwendet.