19. Bad Schwalbacher Gesundheitsforum am Samstag, 18. und Sonntag, 19. Mai 2019

Online-Sprechstunde, elektronische Patientenakte, Fitness-Tracker: Das Gesundheitswesen wird immer digitaler. Daher rückt das Thema auch in den Fokus des 19. Bad Schwalbacher Gesundheitsforums am Samstag, 18. und Sonntag, 19. Mai 2019. Unter dem Arbeitstitel „Gesundheit 4.0: Digitalisierung trifft Gesundheit“ soll die aktuelle Gesundheitsversorgung in den Fokus genommen werden und Ausblicke in die Zukunft gegeben werden.

Veranstalter sind der Magistrat der Stadt, der Eigenbetrieb Staatsbad Bad Schwalbach, das Gesundheitsamt des Rheingau-Taunus-Kreises mit der Kontakt- und Informationsstelle für Selbsthilfegruppen und der Kneipp-Verein Bad Schwalbach e.V. Gemeinsam wollen sie das Kurhaus, den Alleesaal und den Kurpark in eine vielfältige Gesundheitsmesse verwandeln. „Unser Ziel ist es, Besucherinnen und Besuchern ein vielfältiges und interessantes Informationsangebot rund um die Gesundheit bieten und Bad Schwalbach als Gesundheitskompetenzzentrum in der Region attraktiv zu präsentieren“, kündigen die Partner an.

Alle Vertreter aus dem Gesundheitsbereich sind eingeladen, sich mit einem Informationsstand, einem Workshop, einem Vortrag, einem Outdoor-Aktionsprogramm oder einer anderen Idee am Gesundheitsforum zu beteiligen. Anmeldungen zum Gesundheitsforum sind ab sofort möglich. Die Unterlagen gibt es bei Anna-Sophie Schindler unter anna.schindler@bad-schwalbach.de oder 06124 500 134.

Das Gesundheitsforum findet alle zwei Jahre statt. 2017 drehte sich alles um das Motto Entspannung. 52 Aussteller präsentierten ihre Arbeit an Ständen im Kurhaus. Dabei reichten die Angebote von Kosmetik bis Kneipp, von Fitnessstudio bis Frauenselbsthilfegruppe, von Seniorenzentrum bis Sanitätshaus. Dazu gab es Vorträge zu verschiedenen Schwerpunkthemen wie Burnout, Heilpflanzen, Yoga oder Stressprävention. Outdoor-Aktivitäten im Kurpark rundeten das Programm ab.

Archivfoto: Martin Fromme