Kurpark öffnet

Der Rückbau der Landesgartenschau Bad Schwalbach ist abgeschlossen und der Kurpark wird stückweise für die Bürgerinnen und Bürger freigegeben. Dies teilen die beiden Geschäftsführer Reinhard Goos und Ralph Beckermann, Staatsbadbetriebsleiterin Heike Behr, erster Stadtrat Jürgen Barten und Bauamtsmitarbeiter David Schneider mit.

 

Zunächst wird der Zaun im Röthelbachtal abgebaut, danach beginnt der Zaunbauer im Menzebachtal. Der Zaun an der Wandelhalle und am Weinbrunnen wird während des Weihnachtsmarktes bestehen bleiben und auch nachts abgeschlossen. „Wir freuen uns, den Park nun wieder für die Öffentlichkeit zu öffnen und danken allen Bürgerinnen und Bürgern, sowie den Kurgästen für Ihre Geduld“, sagt erster Stadtrat Barten.

 

Mit kleinen Einschränkungen müssten die Besucherinnen und Besucher dennoch rechnen: Die zurückgebauten Flächen sind eingesät und dürfen vorerst nicht betreten werden. Flatterbänder weisen darauf hin. „Wir bitten alle Besucher eindringlich, sich an die Absperrung zu halten. Lassen Sie uns alle miteinander dafür Sorge tragen, dass unser Kurpark schön ist und bleibt“, appelliert Betriebsleiterin Behr. 

 

Ein Winterdienst für alle befestigten Wege im gesamten Kurpark steht bereit. Allerdings müssen die Treppen gesperrt bleiben, um etwaigen Gefahren durch Schnee und Glätte vorzubeugen. Durch die kurzfristige Öffnung des kompletten Kurparks konnte für diese Bereiche keine Winterdienstfirma mehr gefunden werden.

 

Einige Restarbeiten werden dann bei geöffnetem Park durchgeführt. Poller werden eingebaut, um das Einfahren von PKWs in den Park zu verhindern. Das Multifunktionssportfeld neben dem Spielplatz Obstkiste wird ebenfalls fertiggestellt. Schließlich muss noch die Einstreudecke auf den Asphaltflächen in beiden Kurparktälern aufgebracht werden. Je nach Witterung ist dies erst ab Mitte April möglich.