Bad Schwalbach Winteransicht mit Martin-Luther-Kirche -.JPG
Klimaschutz

Die Stadt Bad Schwalbach möchte mit dem geförderten Projekt „Anfangsberatung für den Einstieg in den kommunalen Klimaschutz" erste strategische Ansätze für die Ausgestaltung möglicher Klimaschutzaktivitäten in Bad Schwalbach entwickeln. Damit soll das Querschnittsthema Klimaschutz strategisch in den politischen Gremien und in der Verwaltung implementiert werden. Das Projekt wird mit einer „Lenkungsgruppe Klimaschutz" aus Vertretern von Politik und Verwaltung mit Unterstützung der Transferstelle für Rationelle und Regenerative Energienutzung Bingen (Transferstelle Bingen) realisiert.

Dazu werden die bisherige Ausgangssituation bisheriger Klimaschutzaktivitäten und maßgebliche Strukturen und Akteure der Stadt Bad Schwalbach erfasst, Optimierungspotenziale diskutiert und zusammen mit der Stadt ein Zeitplan entwickelt, wie Klimaschutz in der städtischen Verwaltung kurz- und mittelfristig verankert werden kann und insbesondere möglichst viele motivierte Akteure beteiligt werden können.

Auf Basis der Ausgangssituation und Diskussionen mit maßgeblichen Vertretern der Kommune sollen im Hinblick auf künftige Klimaschutzstrategien, Themenbereiche identifiziert und tiefer betrachtet werden, die Potenziale zur Einsparung von klimaschädlichen Treibhausgasen, zur Energieeffizienz und –einsparung sowie zur Nutzung von erneuerbaren Energien bergen.

Auf Grundlage der dann vorliegenden Projektergebnisse entscheidet die Kommunen über die Fortführung und Weiterentwicklung zukünftiger Klimaschutzaktivitäten.

Förderung

Das Projekt wird im Förderschwerpunkt „Beratungsleistungen für Kommunen die am Beginn ihrer Klimaschutzaktivitäten stehen" gemäß der „Richtlinie zur Förderung von Klimaschutzprojekten in sozialen, kulturellen und öffentlichen Einrichtungen im Rahmen der Nationalen Klimaschutzinitiative" vom 09. Oktober 2013 mit Mittel des Bundesministeriums für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit gefördert.

Förderkennzeichen: 03K00357

Laufzeit: 01.05.2015 - 30.04.2016

 

 Wie Sie im Straßenverkehr etwas aktiv für den Klimaschutz tun können, erfahren Sie hier:

https://www.motor-talk.de/umweltfreundlich-unterwegs


Keine Mitarbeiter gefunden.
Die korrekte und vollständige Funktion unserer Dienste setzt Cookies voraus. Mit einem Klick auf die Schaltfläche [OK] willigen Sie ein, dass unsere Internetdomäne Cookies verwendet.