Statansicht Reitallee Bruns.JPG

Pressemitteilungen

Informationen aus dem Rathaus

Stille Helden werden geehrt


Am 14. November ist es endlich soweit: Die Gewinner der „Stille Helden 2019“ werden an diesem Abend im Rahmen einer glanzvollen Preis-Gala im historischen Kurhaus Bad Schwalbach geehrt. Im festlich geschmückten Ballsaal werden Prominente aus Politik, Wirtschaft und Gesellschaft sowie Jury und Preisträger erwartet, darunter Landrat Frank Kilian und Jugenddezernentin Monika Merkert. Die Feierlichkeiten mit einem abwechslungsreichen Bühnen-Programm starten um 19 Uhr. Noch sind einige der heißbegehrten Plätze für den Gala-Abend im Kurhaus verfügbar. Wer noch auf die Gästeliste möchte, meldet sich bitte bei: roberto.campanello@bad-schwalbach.de oder Tel.: 06124/500-153. – Anmelden lohnt sich, denn wie immer sind die Plätze sehr begehrt – und begrenzt. Der Eintritt ist frei!

MonaLisa und Addictet als Showacts

Auch in diesem Jahr steht wieder ein bunter Mix an Showacts aus dem jugendkulturellen Repertoire auf dem Programm. So werden unter anderem „MonaLisa“ mit ihrer frischgepressten EP eine Weltpremiere auf der Gala feiern. Ein weiteres Bühnen-Highlight wird der Auftritt der Showtanzgruppe Addictet sein, die aus ihrem Freestyleprogramm performen. Durch die Gala führen Suad al Khalidi und Felix Schneider, zwei der 60 ehrenamtlich engagierten Jugendlichen rund um die „Stille Helden“-Gala. Beim festlichen Catering unterstützen die Schüler*innen des Fachbereichs Ernährung, Gastronomie und Hauswirtschaft der Beruflichen Schulen Untertaunus das Orgateam tatkräftig. Auch die Jury hat bereits getagt und die Preisträger ausgesucht. Das Gremium war sich einig, dass es in diesem Jahr wieder einzigartige Bewerber*innen gab, die einmal mehr zeigen, wie vielfältig das ehrenamtliche Engagement im Kreis gelebt wird. Die Jury setzt sich aus Jugendvertretern des Stille-Helden-Teams, je einer Auszubildenden des Rheingau-Taunus-Kreises und der Nassauischen Sparkasse sowie einem Vertreter des Lions-Club Untertaunus, dem neuen Stadtjugendpfleger, einer Vertreterin des Jugendbildungswerkes des Rheingau-Taunus-Kreises und der Fachdienstleitung der Jugendhilfe des Rheingau-Taunus-Kreises zusammen.

Die korrekte und vollständige Funktion unserer Dienste setzt Cookies voraus. Mit einem Klick auf die Schaltfläche [OK] willigen Sie ein, dass unsere Internetdomäne Cookies verwendet.