Statansicht Reitallee Bruns.JPG

Pressemitteilungen

Informationen aus dem Rathaus

Feuerwehrfahrzeug aus Langenseifen wird nach Griechenland überführt


Am 28. September um die Mittagszeit hat sich ein ausgedientes Feuerwehrfahrzeug, das viele Jahre lang in Langenseifen im Einsatz war, auf seinen Weg nach Griechenland gemacht. Langenseifen bekam im Sommer dieses Jahres durch einen Ringtausch ein neues Feuerwehrfahrzeug aus dem Ortsteil Ramschied. Der Verein SAFeRS e.V. hat einen Antrag beim Magistrat gestellt, das alte Fahrzeug zu einem Vorzugspreis kaufen zu dürfen. Diesem Antrag hat der Magistrat gerne zugestimmt.

Dem Start in Bad Schwalbach vorangegangen waren einige Wochen Arbeit, da das Fahrzeug mit passendem Material aufgerüstet, eine neue Folierung angebracht und einiges an der Elektrik repariert werden musste. Hier hatten die Mitglieder des Vereins tatkräftige Unterstützung von Freunden und Familienmitgliedern aus Bad Schwalbach, wofür sich der Verein außerordentlich bedankt. Die Kosten für eine solche Überführung belaufen sich auf ca. 2000 € pro Auto für Sprit, Mautgebühren, Übernachtungen u.ä., die vom Verein getragen werden. Genutzt werden hierfür Spendengelder.

Am Dienstag ging es in Venedig auf die Fähre, die Ankunft in Griechenland erfolgte am Donnerstag, dem 1. Oktober, abends. Hier wurde das Fahrzeug dann von seinen neuen Besitzern entgegengenommen, die danach noch ein zweitätiges Training und eine Einweisung für ihr neues Fahrzeug bekamen. Bürgermeister Markus Oberndörfer berichtet: „Ich finde es toll, dass der Verein es möglich macht, dem Feuerwehrfahrzeug eine neue Wirkungsstätte zu geben, wo es dringend gebraucht wird. So hilft Bad Schwalbach ein kleines Stück dabei mit, das Feuerwehrwesen in Griechenland zu verbessern“.

 Über den Verein: Der Verein SAFeRS e.V. unterstützt ehrenamtliche Helfer weltweit mit Fahrzeug- und Materialspenden sowie Ausbildungen. Die internationalen Mitglieder sind mit verschiedenen Projekten in mehreren Ländern tätig, z.B. Griechenland, Portugal oder Paraguay. Weitere Infos finden Sie unter: www.safers.info