kerzen.jpg

Kirchen

in Bad Schwalbach und Stadtteilen
Kirche Adolfseck

Als die zur Burg gehörende Valentinskapelle für die wachsende Dorfbewohnerzahl nicht mehr ausreichte, wurde im Jahr 1500 von Graf Engelbert von Nassau-Idstein der Bau der heutigen Kirche veranlasst. Zwei aus dieser Zeit stammende Glasfenster sind heute noch erhalten. 1506 bekommt die Adolfsecker Dorfkirche ihren ersten Pfarrer. Die erste Glocke wird 1512 installiert, eine zweite im Jahre 1554. 1680 erhält die Kirche das noch heute vorhandene Gestühl. Die Kanzel mit dem schön geschnitzten Fuß bereichert die Kirche seit 1692. 1785 wurde die Kirche renoviert und ein Dachreiter hinzugefügt. 1807 wird sie erneut renoviert, der steinerne Altar durch einen hölzernen ersetzt und eine gebrauchte Orgel gekauft. 1826 erhielt sie einen neuen Turm. 1874 wurde Adolfseck der in Langenschwalbach eingerichteten zweiten Pfarrstelle mit eigenem Kirchenvorstand zugeordnet. Die vorhandenen Glocken wurden durch zwei größere ersetzt. Nach gründlicher Sanierung erhielt die Kirche 1893 eine neue Orgel und ein Jahr später für das Taufbecken eine neue Taufschüssel. 1907 wurde die Kirche innen erneut renoviert und dabei an der Südwand ein altes Wandgemälde mit der Grablegung Christi freigelegt. Im ersten Weltkrieg musste 1916 die größere der beiden Kirchenglocken abgegeben werden, die kleine hatte einen Sprung. Ebenso wurden die Zinnpfeifen des Prospektes der Orgel konfisziert und durch Zink ersetzt. 1924 bekommt die Kirche elektrisches Licht, an der Orgel jedoch erst zwei Jahre später. 1927 kaufte die Gemeinde zwei neue Bronzeglocken. Vor der Währungsreform 1948 wurde die Empore im Chorraum, die die Fenster verdeckte, abgerissen, das Innere gestrichen und die Turmuhr instand gesetzt. Im Zweiten Weltkrieg musste abermals die größere Glocke abgegeben werden, die durch eine Spende der Adoptivtochter Adolphus Buschs 1952 ersetzt werden konnte. 1962 wurde die Kirche innen komplett renoviert, wobei der aus Sandstein gehauene Opferstock entdeckt wurde, der vermutlich so alt ist wie die Kirche. 1964 wurden Turm- und Dachreparaturen durchgeführt, 1983 stand dann wieder eine Kirchenrenovierung an, 1991 dann eine gründliche Außenrenovierung mit Sanierung der Kirchentüren, Wetterhahnvergoldung und Restaurierung des Zifferblattes der Kirchenuhr. 1996 konnte eine aufwändige Sanierung der Kirchenfenster realisiert werden.
Die evangelischen Gottesdienste finden in Adolfseck in 14-tägigem Rhythmus und zu besonderen Anlässen statt.

KONTAKT

Evangelische Kirchengemeinde Adolfseck
Burgstraße
65307 Bad Schwalbach

pfarramtlich verbunden mit Bad Schwalbach
Evangelische Kirchengemeinde Bad Schwalbach
Adolfstr. 24
65307 Bad Schwalbach
Tel.: 06124 702 713
e-mail

Öffnungszeiten:
Montag, Mittwoch bis Freitag von 10 bis 12 Uhr
Dienstag  11 bis 12 Uhr und Donnerstag 16 bis 18 Uhr

Die korrekte und vollständige Funktion unserer Dienste setzt Cookies voraus. Mit einem Klick auf die Schaltfläche [OK] willigen Sie ein, dass unsere Internetdomäne Cookies verwendet.